Zur Zeit sind 0 Gäste und 0 Mitglieder online

A bis Z

Künstler von A - Z
Sampler von A - Z
Personen von A - Z
Festivals von A - Z
Label von A - Z
Studios von A - Z

Rezensionen

(Rammstein - Sehnsucht)
Kennt ihr dieses nervige Piepen in Fahrstühlen, Kaufhäusern, Fernsehern, Radios, Internetstationen, Mp3-Spielern, Talkshows, Kochsendungen und Zeichentrickserien? Das, meine Freunde, ist das Lied "Engel" von Rammstein... mehr
Britische Rock- Pop- und Punkmusik

eingetragen von shark am 25.07.2009
bisher 8339 Mal angesehen


Seit dem Auftauchen der Beatles setzten Bands von der Insel immer Maßstäbe in Sachen innovativer, mitreissender Pop- und Rockmusik. Ausserdem kamen auch viele Klassiker der ersten Punkbewegung Ende der 70er Jahre aus dem Vereinigten Königreich.

alle Lieblingslisten von shark anzeigen

1. Veröffentlichung London Calling des Künstlers Clash, The
Reinhören
Ein Meilenstein aus dem Jahre 1979, ein grandioser Cocktail verschiedenster Musikstile, von Punk über Rockabilly bis hin zu Jazz und Reggae. Bis heute unverzichtbar.
2. Veröffentlichung The Holy Bible des Künstlers Manic Street Preachers
Reinhören
Der Höhepunkt britischer Alternative-Rockmusik der 90er Jahre zeigt die Manics an ihrem düsteren, depressiven und nichtsdestotrotz meisterhaften Zenit.
3. Veröffentlichung Origin of Symmetry des Künstlers Muse
Reinhören
Das bombastische, total überdrehte Alternative Rock-Meisterwerk von Muse zeigt den Wunderknaben Matt Bellamy von seiner besten Seite.
4. Veröffentlichung Definitely Maybe des Künstlers Oasis
Reinhören
Das Debüt von Oasis ist auch knapp 14 Jahre später immer noch so mitreissend wie damals. Kraftvoller, unverbrauchter Britrock vom Feinsten.
5. Veröffentlichung Revolver des Künstlers Beatles, The
Reinhören
Das erste wirkliche "Drogenalbum" der Beatles von 1966 klingt auch 40 Jahre später kein bisschen vertaubt oder altmodisch, sondern frisch und innovativ. Ein Meilenstein.
6. Veröffentlichung Up The Bracket des Künstlers Libertines, The
Reinhören
Das erste Libertines-Album war mit das Beste, was aus der Garagerock-Bewegung zu Beginn des neuen Jahrtausends hervorging.
7. Veröffentlichung OK Computer des Künstlers Radiohead
Reinhören
Ein virtuoses Meisterwerk aus dem Jahre 1997. Vielleicht das erste Album, das Rockmusik und elektronische Sounds effektiv vermischte. Noch dazu reihenweise Radiohead-Klassiker wie "Paranoid Android" oder "Karma Police".
8. Veröffentlichung (What's the Story) Morning Glory? des Künstlers Oasis
Reinhören
Auf dem Höhepunkt der Britpop-Welle wurde das zweite Oasis-Album zu Recht ein Kassenschlager.
9. Veröffentlichung Never Mind the Bollocks, Here's the Sex Pistols des Künstlers Sex Pistols
Reinhören
DAS Klassikeralbum der ersten Punkbewegung klingt auch heute noch so herrlich angepisst wie damals.
10. Veröffentlichung Word Gets Around des Künstlers Stereophonics
Reinhören
Das Debüt der Stereophonics ist nach wie vor ihr bestes, kompromisslosestes Album.
11. Veröffentlichung Franz Ferdinand des Künstlers Franz Ferdinand
Reinhören
Auch wenn alle "Hype" brüllten: das erste FF-Album ist tanzbar, kreativ und verdammt gut.
12. Veröffentlichung Yesterday Went Too Soon des Künstlers Feeder
Reinhören
Das zweite Album der Waliser ist ein kraftvolles, melodisches und einfach schönes Rockalbum - vielleicht ihr bestes
13. Veröffentlichung Grey Britain des Künstlers Gallows
Reinhören
Ein relativ neuer Meilenstein aus dem Jahre 2009: der britische Punkrock ist noch nicht tot. Gallows halten der britischen Gesellschaft konsequent den Spiegel vor, und paaren dabei knüppelharten Hardcore mit melancholischem Bombast-Pop.
14. Veröffentlichung Everything Must Go des Künstlers Manic Street Preachers
Reinhören
Der Nachfolger zu "The Holy Bible" wurde überschattet vom rätselhaften Verschwinden von Richey James Edwards. Die Manics verarbeiteten den Schmerz zu hymnenhaftem Britrock.
15. Veröffentlichung Costello Music des Künstlers Fratellis, The
Reinhören
Die drei Schotten vereinen auf ihrem Debütalbum all das, was gute britische Rockmusik ausmacht: Attitüde, Power, Mitsingrefrains und tolle Melodien. Und jetzt alle zusammen!


[ Zurück ]