Zur Zeit sind 0 Gäste und 0 Mitglieder online

A bis Z

Künstler von A - Z
Sampler von A - Z
Personen von A - Z
Festivals von A - Z
Label von A - Z
Studios von A - Z

Rezensionen

(Pearl Jam - Backspacer)
Manchmal hat man es als etablierte, alteingesessene Rockband gar nicht leicht. Die langjährigen Fans wissen dann meistens genau, was ihnen am Sound der Band gefällt,... mehr

Lieblingslisten


Queen - Die Alben
Queen - Die Alben

eingetragen von Bananatree am 07.03.2011
bisher 3856 Mal angesehen


Queen waren eine große Band. Jedes ihrer Studioalben enthält Hits und waren auch dementsprechend immer erfolgreich. Nachfolgend eine Liste über ihre regulären Studioalben.

alle Lieblingslisten von Bananatree anzeigen

1. Veröffentlichung Queen des Künstlers Queen
Reinhören
Der harte Erstling im Queen-Katalog, der sich durch seinen rohen Sound und den rasenden Rythmen auszeichnet. Schon damals gab es einige Streitigkeiten; Roger Taylor war beispielsweise nicht mit allen Entscheidungen zufrieden, die ihr Produzent in Sachen Schlagzeug-Klang vor hatte. Das eskalierte soweit, dass einer der Titel - "Mad The Swine" - wegen solcher Unstimmigkeiten nicht auf das fertige Album kam und lange Zeit unveröffentlicht. Zudem existieren von nahezu allen Songs viele verschiedene (sowohl klanglich als auch textlich) Demo-Bänder aus unterschiedlichen Studios. Die erste Single der Band, der kultige Dauerbrenner"Keep Yourself Alive", schaffte es nicht in die Charts, und auch die US-Single "Liar" fiel durch. Trotzallem erfreut sich "Queen" großer Beliebtheit unter den Fans - hauptsächlich aber bei den Freunden der "Classic Queen".
2. Veröffentlichung Queen II des Künstlers Queen
Von vielen als absolutes Meisterwerk verehrt, enthält das Album auch den Song "Seven Seas Of Rhye", welcher als frühster Song der Band auch auf "Greatest Hits" enthalten war. Eine direkte Verbundenheit innerhalb der Songs zeichnet dieses Album aus.
3. Veröffentlichung Sheer Heart Attack des Künstlers Queen
Eine grandiose Mischung des harten Stils der ersten beiden Alben und des experimentellen der nachfolgenden Alben. "Sheer Heart Attack" enthält mit "Killer Queen" und "Now I
4. Veröffentlichung A Night At The Opera des Künstlers Queen
Der Welterfolg der Band. Allein schon wegen der absoluten Top-Single "Bohemian Rhapsody" muss man dieses Album besitzen, denn es ist ein Meilenstein innerhalb der Musikgeschichte. Enthält auch das bis dato längste Lied ("The Prophet Song") sowie eine mehr als beliebte Folk-Nummer von Brian May ("39
5. Veröffentlichung A Day At The Races des Künstlers Queen
"A Day At The Races" hatte einen schweren Stand, da es die hohen Erwartung nach dem monumentalen Vorgänger erfüllen musste. Trotzallem bleibt das Album aber ein würdiger Nachfolger, enthält mit "Somebody To Love" eine unvergleichliche Nummer und mit "Tie Your Mother Down" einen fantastischen Live-Hit.
6. Veröffentlichung News of the World des Künstlers Queen
Der damals raue Ton dieser Zeit macht sich hier bemerkbar. Neben den beiden wohl bekannten Liedern "We Will Rock You" und "We Are The Champions" enthält das Album auch relativ ungewöhnliche Lieder; das an den Punk angelegte "Sheer Heart Attack" und das wechselhafte "Get Down, Make Love".
7. Veröffentlichung Jazz des Künstlers Queen
Der musikalische Umschwung wird hier nicht nur stellenweise angedeutet, sondern auch ausgeführt. Vollkommen andere Klänge als bisher sind hier zum Teil extrem bemerkbar. Während man mit "Bicycle Race" und "Don
8. Veröffentlichung The Game des Künstlers Queen
70er treffen auf 80er. "The Game" ist wohl eines der größten Hit-Alben von Queen, was unter anderem sicherlich an dem Welterfolg "Another One Bites The Dust" liegt. Queen vereinen die Verspieltheit der 70er mit dem bodenständigen Rock der 80er erstmals auf einem Album.
9. Veröffentlichung Flash Gordon des Künstlers Queen
Das ausgestoßene Kind unter den Queen-Alben. Doch auch dieses Album enthält mit "Flash" einen puren Hit, mit "The Hero" eine nette Nummer und mit dem rein instrumentalen Rest eine Geschmacksfrage.
10. Veröffentlichung Hot Space des Künstlers Queen
Ein weiterer, gerne gehasster Vertreter der 80er Alben. Queen arbeiten hier mit weitaus mehr Freude am experimentieren, handelten aber für die damalige Zeit wohl vorschnell. Dabei vergisst man gerne, dass das Album nichts anderes ist als Queen in Reinform - "Back Chat" und "Las Palabras De Amor" sind völlig unterschätzt, während zumindestens "Under Pressure" Erfolg einheimsen konnte.
11. Veröffentlichung The Works des Künstlers Queen
Die Erwartungen waren erneut hoch und Queen musste etwas aus dem Ärmel schütteln. "The Works" ist eine wunderbare Kreuzung von Rock und Ballade und setzt sich rein thematisch mit dem von den Fans vielfach verhassten Synthsiser auseinander - der musikalische Kampf zwischen Mensch und Maschine. Dabei enthält das Album wirklich nur gutes, "Radio Ga Ga", "I Want To Break Free" und "Hammer To Fall" sprechen für sich.
12. Veröffentlichung A Kind Of Magic des Künstlers Queen
Ein halber Soundtrack zum Film "Highlander". Eine sprichwörtliche Magie zeichnet dieses Album aus, enthält mit "A Kind Of Magic" und "Who Wants To Live Forever" zwei der größten Hits - lässt aber zugegebendermaßen auch eine gewisse Müdigkeit bei der Band festellen.
13. Veröffentlichung The Miracle des Künstlers Queen
EIne relativ lange Pause brauchte es, bis "The Miracle" auf den Markt kam. Von den Songs her hat man eines der besten Alben von Queen vor Augen und vielleicht sogar das beste Album der 80er. Allgemein bekannt sind nicht viele Songs des Albums, obwohl gerade "I Want It All", "Breakthru" und "The Invisible Man" bester Hörgenuss sind und man mit "Was It All Worth It" auch wieder altbewährtes der 70er an den Man bringt.
14. Veröffentlichung Innuendo des Künstlers Queen
Reinhören
"Innuendo" ist das finale Werk mit Freddie Mercurys Mitarbeit. Man merkt dem Album eine gewisse Melanchonie an, aber das kommt ihm nur zu Gute. Hier trifft alles aufeinander, was Queen je ausgezeichnet hat. Ein reiner Perfektionismus, der sich durch das gesamte Album zieht. "I
15. Veröffentlichung Made in Heaven des Künstlers Queen
Reinhören
Viele warfen den restlichen Bandmitgliedern damals alles mögliche vor, als das Album veröffentlicht wurde. Vielen fanden es rein kommerziel. Wenn man sich aber mal über die schlechten Kritiken hinwegsetzt, hat man hier wirklich ein wunderbares Album in den Händen, das von seinen ruhigen Songs lebt. Es enthält neben einigen neu aufgelegten Liedern auch die letzten Aufnahmen Mercurys - "Mother Love", "A Winters Tale" und "You Don


[ Zurück ]