Zur Zeit sind 1 Gäste und 0 Mitglieder online

A bis Z

Künstler von A - Z
Sampler von A - Z
Personen von A - Z
Festivals von A - Z
Label von A - Z
Studios von A - Z

Rezensionen

(Tocotronic - Schall und Wahn)
Es ist nicht leicht, einer Band die Treue zu halten, die man einst geliebt hat, die aber dann fast alles das wofür man sie liebte... mehr
Santianos erste Live-Auftritt beim Wacken Open Air 2012

geschrieben am 29.09.2012 von Oetzie (Bewertung: 10/10)
zum Konzert des Künstlers Santiano am 01.08.2012 in Wacken, Deutschland (Wacken Open Air - Wackinger Stage)
bisher 2060 Mal angesehen


Es war wohl, nicht nur für Mich, die größte Überraschung der Band-Ankündigungen für das Wacken Open Air 2012. Santiano werden auf dem Wacken spielen.
Die Herren mir ihren Shantys also in Mitten der Metal und Rockgrößen, ob das gut gehen würde?
Nachdem Ich die CD gehört hatte musste Ich mir das Live-Spektakel auf dem Festival natürlich auch ansehen und es sollte zu einer weiteren Überraschung führen.
Schnell war der Platz vor der Bühne voll und die stimmungsvollen Töne der Band erklangen. Erstaunlich wieviele der Metalheads die Band und ihre Lieder kannten und so entwickelte sich schnell, auch wenn die Zuhörer bei "Santiano" zu Beginn, die Sache noch eher skeptisch beäugten, eine besondere Beziehung zwischen der Band und dem Publikum. Alle hatten Ihren Spaß dabei und als die Zuschauer bei "Es gibt es nur Wasser" anfingen sich in Circle Pits aufzuteilen und auf ihre Art die Band zu feieren war Allen klar, dass dieser Schritt- mit der Band das Festival aufzusuchen - für alle Beteiligten eine voller Erfolg war. Mit Liedern wir "Whiskey in the Jar" und "Blow boys blow" hatte man sich auch sehr schnell immer tiefer in die Herzen der Zuhörer gespielt und die Stimmung wurde nahezu ausgelassen. So waren die Rufe nach Zugabe am Ende nicht mehr überraschend.
Die Band konnte ihr gesamtes Album vorstellen und spielen und während des Programms sollte Niemandem auch nur in Ansätzen langweilig werden. Die Shantys wurden sehr gut aufgenommen und auch mit vollem Elan von den begeisterungsfähigen Zuschauern mitgesungen.
Alles in Allem muss man diese elanvolle Gruppe unbedingt einmal Live erlebt haben, da bei den Auftritten eine sehr besondere Stimmung erzeugt wird, die dem Zuhörer nicht nur ins Ohr geht, sondern mittels der Texte und der Art und Weise, der Vorführung, auch zu Teilen den Schwermut der alten Seeleute, als auch den Spaß an der Musik vermittelt.

Alle Konzertberichte von Oetzie anzeigen


zurück zum Künstler